Symposium „Les Caractères de la Danse“

Vortragende:

Univ. Prof.in Margit Legler
Spezialistin für historischen Tanz und historische Schauspielkunst

Univ. Prof. Andreas Helm
Spezialist für historische Holzblasinstrumente, Oboist

Donnerstag, 6. Juni 2024

14:45 Uhr

Freier Eintritt (Zählkarten!)
Zählkarten erhalten Sie auf close2fan.at und im Stadtmuseum St.Pölten

Tanzen wie der Sonnenkönig

Eine der schillerndsten und zugleich auch umstrittensten Figuren der Weltge- schichte ist Ludwig XIV. Das kulturelle Vermächtnis des Sonnenkönigs, das wohl als Inbegriff der barocken Pracht gilt, umfasst Meisterwerke in allen Sparten der Kunst. Neben den architektonischen Prunkbauten war es vor allem die Bühnenkunst in all ihren Facetten, die Ludwig XIV, selbst Musiker und ausgebildeter Tänzer förderte.
Er gründetet 1661 die königliche Ballett-Akademie (Academie royale de danse) und scharte Komponisten und Choreographen um sich. Mit einer eigens dafür entwickelten Notation wurden hunderte Tänze ab 1700 verewigt und sind heute Grundlage beim Erlernen von Barocktanz. Frankreich wurde Zentrum des Tanzes, deshalb ist bis heute die Fachterminologie französisch.
In einem kurzen Vortrag werden Margit Legler und Andreas Helm Einblicke in die barocke Theaterwelt geben und wissenswertes rund um den Belle Dance erzählen.

Im anschließenden Barocktanzkurs erarbeitet Margit Legler mit dem Publikum einige barocke Tanzschritte anhand einer originalen Choreografie.

© Reinhold Kubik
This site is registered on Toolset.com as a development site.